Mittwoch, 30. Dezember 2009

Outfit des Monats Dezember



Selbstverständlich habe ich viel zu spät bemerkt, dass ich das Outfit des Monats vergessen habe!
Deshalb noch schnell vor Neujahr das Outfit, das ich passend zu dem supersüßen Mantel von H&M erstellt habe, der momentan in 3 Farben im Ausverkauf ist. Er ist in fast jeder Größe noch im Onlineshop erhältlich. ;)

Und außerdem habe ich noch eine wichtige Meldung zu machen. Es scheint schon länger einen Fehler bei meinem E-Mail Account zu geben, weshalb ich nie über eingehende Nachrichten informiert wurde. Das hatte zur Folge, dass ich E-Mails häufig viel zu spät entdeckt habe. Während ich also noch versuche das Problem zu lösen, werde ich alle E-Mails auf ein einwandfrei funktionierendes E-Mail Konto umleiten. Ich bin also jetzt wieder schnell und einfach zu erreichen für euch. :)


Freitag, 25. Dezember 2009

Season's Greetings! + an older Article

Merry Christmas everyone!

I am staying at my family for the days of christmas, visiting relatives and eating too much unhealthy food!
I am busy every day, but I want to wish everyone a few merry days like mine!
When I am back to normal in a few days, I am going to post a few pictures I took with my brand new digital  camera and start a few updates on my blog in general. It is time for a new layout, isn't it?

But before, I am going to provide an older article to you that was written a few days before christmas, but because of sudden lack of internet access at my home, was not posted. I added the last pictures taken with my old camera too. :)
Hope you have fun and can maybe relax a bit, wherever you are now!

My best wishes for you!
Jasmin
Fröhliche Weihnachten an alle!

Ich bin an den Weihnachtstagen bei meiner Familie und wir besuchen Verwandte und essen zu viel ungesundes Essen! Ich bin jeden Tag beschäftigt, aber ich möchte jedem ein paar fröhliche Tage wünschen, so wie meine!



Wenn alles in ein paar Tagen wieder seinen gewohnten Gang geht, werde ich ein paar Bilder veröffentlichen die ich mit meiner nagelneuen Digitalkamera aufgenommen habe und ein paar generelle Erneuerungen vornehmen. Es ist wieder Zeit für ein neues Layout, oder?
Aber vorher werde ich euch einen älteren Artikel zeigen, den ich ein paar Tage vor Weihnachten geschrieben, aber wegen plötzlichem Verlust des Internetzugangs bei mir daheim niemals veröffentlicht habe.



Ich habe die letzten Bilder hinzugefügt, die ich mit meiner alten Kamera geschossen habe. :)


Ich hoffe ihr habt Spaß wo immer ihr auch gerade seid und könnt vielleicht sogar ein bisschen entspannen.

Meine besten Wünsche für euch!



Jasmin

Those two beauties were the ones I prepared for my giveaway winners. Both winners got mails from me last week. The golden one goes to Pinku1412 and the silver one is on it's way to Harlyharlekin.

Congratulations to both! And thanks to everyone who participated in the game.

Diese zwei Schönheiten sind diejenigen die ich für die Gewinner meines „Giveaway“ Gewinnspiels vorbereitet hatte. Die goldene geht an Pinku1412 und die silberne ist auf dem Weg zu Harlyharlekin. Herzlichen Glückwunsch an beide! Und vielen Dank an alle die am Spiel teilgenommen haben!

Now a few days before christmas, most parts of Germany are covered in snow. Although it is horrible for our last days of shopping and of course for cars and trains too, most of us hope for a white christmas. Me too. I will spend the days of christmas at my parents' house in my hometown, as will my sister. We hope to find a little bit of time to do the same things on christmas time as we used too, when we were a few years younger.
Jetzt, ein paar Tage vor Weihnachten, sind große Teile Deutschlands mit Schnee bedeckt.Und obwohl es schrecklich für die letzten Weihnachtseinkäufe ist, hoffen viele von uns auf weiße Weihnachten. Auch ich.


Ich werde die Weihnachtstage bei meinen Eltern zuhause verbringen, in meiner Heimatstadt. Genau wie meine Schwester. Wir hoffen darauf, dass wir ein bisschen Zeit dafür finden werden genau das selbe zu tun was wir früher an Weihnachten taten, als wir noch jünger waren.
But before that I have to run errands, wrap my gifts and prepare the house for our Lolita Secret Santa Meet. Me and my girls have decided to do a Secret Santa this year and meet for gifts exchange and baking. For this reason (and my own fun) I decorated the flat with christmas ornaments and everything that resembles christmas decoration at least somehow.

I also decorated my white christmas tree and took a few pictures to share.

Mine is rather modern and looks like a giant candy cane advert, because I decorated it with soo many of them. How does yours look like?
Aber vorher muss ich noch einige Besorgungen machen, Geschenke einpacken und die Wohnung für unser Lolita Wichteltreffen vorbereiten. Meine Mädels und ich haben uns entschieden dieses Jahr zu Wichtel und uns an einem Tag zum Backen und Geschenkeaustausch zu treffen. Aus diesem Grund (und zu meiner eigenen Freude) habe ich die Wohnung mit Weihnachtsschmuck und allem das zumindest ein wenig an Weihnachten denken lässt dekoriert. Außerdem habe ich meinen weißen Weihnachtsbaum geschmückt und ein paar Bilder davon gemacht.
Mein Baum ist eher modern und sieht wie eine riesengroße Zuckerstangenreklame aus, da ich so unglaublich viele davon an meinen Baum gehangen habe. Und wie sieht eurer aus?


I am so looking forward to meeting my girls and chating and laughing... And I am soo curious how XXXXX (name won't be revealed yet! XD) likes what I got for her! I really hope she likes it! At least it is something that belongs to the wishes she had on her wishlist.


And what I am also curious about is whether my cookies will be delicious or a great fail! I am not good at baking nor cooking, but I love baking! Wish us good luck please!
Ich freue mich schon riesig darauf meine Mädels zu treffen, zu lachen und zu quatschen. Und ich bin so gespannt, wie XXXXX (Ich werde den Namen jetzt doch noch nicht verraten! XD ) die Sachen findet, die ich ihr besorgt habe! Ich hoffe wirklich, dass sie sie mag. Und immerhin sind die Sachen etwas von ihrer Wunschliste.


Und was ich mich auch Frage ist, ob meine Kekse lecker oder ungenießbar sein werden! Ich bin weder gut im Backen, noch im Kochen. Aber Backen mag ich sehr gerne! Bitte wünscht uns doch viel Glück. :)
A short entry with pictures from the gifts and our cookies can be found in Quini's blog!
What have you done on christmas? :) Please tell me.

Einen kurzen Eintrag mit Bildern von ihren Geschenken und unseren Keksen gibt es auf Quinis Blog! 
Erzählt mir doch, was ihr an Weihnachten gemacht habt. :) 

Montag, 14. Dezember 2009

Linkliste (nützliche Tools, Communities und Hintergrundwissen)

Ich habe versucht eine Liste mit nützlichen Links anzulegen, die als Ergänzung zu der Linkliste auf dunkelsuess.de gedacht ist.
Weil es dort schon so viele Links zu Marken-Homepages, Tutorials und anderem gibt, möchte ich hier spezielle nützliche Links für Anfänger sammeln.
Ich kann nur jedem empfehlen bei Dunkelsüß einmal in die verschiedenen Tutorials reinzuschauen, sie sind wirklich sehr hilfreich! :)
Wer an dieser Liste mitarbeiten möchte, kann mir jederzeit Links schicken die er/sie für sinnvoll erachtet, ich sehe mir das ganze dann an und ordne es ein.
Jede Mitarbeit ist willkommen! ^___^

Übersetzungs-Werkzeuge:
http://tool.nifty.com/globalgate/
http://www.csse.monash.edu.au/~jwb/cgi-bin/wwwjdic.cgi?9T
http://translation.infoseek.co.jp/?ac=Web&lng=de

Japanische Auktionen:
http://frozen-yjapan.livejournal.com/567.html
http://translate.google.com/translate?u=http%3A%2F%2Fwww.mbok.jp%2F_l%3Fc%3D100005800%26ss%3D%26ls_exec%3D%26cp1%3D%26cp2%3D%26e1%3D%26e2%3D&langpair=ja|en&hl=ja&ie=UTF-8&oe=UTF-8&prev=%2Flanguage_tools
http://list2.auctions.yahoo.co.jp/jp/2084229923-category-leaf.html?alocale=0jp&mode=2&apg=1

Shopping Services: 
(Anmerkung: Dies ist eine Aufzählung, keine Empfehlung. Fragt am besten nach Reviews bzw. Empfehlungen)
LocoRocos Shopping Service

Feedback Database (Bewertungen)




Dienstag, 8. Dezember 2009

Christmas giveaway!






As I spent hours window and real shopping for Christmas presents I noticed how my fun vanished slowly. Usually, I love making gifts. I love the tension before someone opens my package, I love studying the expression on the face of the person I got a gift for, I love the happy face and the “wheee” sounds when the person loves what I gave him/her. I love choosing gifts with a lot of care about personal tastes and needs. I like to put myself in someone else’s position and think about what he/she would love to get. And in the end it usually has been worth the time, money and effort I put into it.

Beim stundenlangen Schaufensterbummel und Einkaufen für Weihnachtsgeschenke merkte ich, wie so langsam mein Spaß daran verschwand. Normalerweise liebe ich es Geschenke zu machen. Ich liebe die Spannung, bevor jemand mein Paket öffnet. Ich liebe es den Ausdruck auf dem Gesicht der Person zu studieren, die ich beschenke. Ich liebe das fröhliche Gesicht und die freudigen Ausrufe, wenn der beschenkten Person mein Geschenk gefällt.Ich liebe es Geschenke mit viel Sorgfalt auszuwählen, wobei ich immer an die persönlichen Geschmäcker oder Wünsche derer denke, die ich beschenken will. I mag es mich in andere hineinzuversetzen und darüber nachzudenken, was sie sich wünschen würden. Und am Ende ist es normalerweise die Mühe, das Geld und die Zeit wert, die ich hineingesteckt habe.

But there are always those people too, who give you as present what THEY like.
Sometimes that works out, sometimes it doesn’t. For example my mother’s friend who’s taste is like...contrary to that of my mother. Each year she buys my mother something that is absolutely NOT my mother’s taste. It is a colour or design — or both — my mother doesn’t like at all. However, she chose it with much thought about what my mother could need or use. She tries her best to find something my mother would like. And even though she always buys her own favorite colour or style in the end, you can see that she really tried hard to find something that my mother would like. So everyone really appreciates it.
But when you get gifts where you have that strong feeling the other person did not even TRY to put herself in your place.... most of the time you are disappointed, but try hard not to show, don’t you?
I remember that secret someone submitted to Lolita-Secret

Aber es gibt auch immer diese Personen, die einem das schenken, was sie selbst mögen.
Manchmal funktioniert das gut, manchmal nicht. Zum Beispiel hat meine Mutter eine Freundin deren Geschmack konträr zu dem meiner Mutter ist. Jedes Jahr schenkt sie meiner Mutter etwas, dass ABSOLUT nicht deren Geschmack trifft. Entweder ist es die Farbe, das Design oder beides zusammen, dass ihr gar nicht gefällt. Aber sie hat sorgfältig darüber nachgedacht, was meine Mutter mögen oder brauchen könnte. Sie gibt ihr bestes um etwas zu finden, das meine Mutter mögen würde. Und obwohl sie im Endeffekt immer ihr eigenes Lieblingsdesign oder ihre Lieblingsfarbe kauft kann man sehen, dass sie sich wirklich Mühe gegeben hat etwas Schönes für meine Mutter zu finden. Und deshalb schätzt jeder ihre Geschenke sehr.
Aber wenn man Geschenke bekommt, bei denen man das starke Gefühl hat, dass der verschenkende nichtmal versucht hat sich in einen selbst hineinzuversetzen... dann ist man meistens enttäuscht aber versucht das nicht zu zeigen, richtig?
Das erinnert mich an das Secret, das jemand bei Lolita-Secret veröffentlicht hat.


But I don’t want something like that ruin my fun giving presents.
How can you prevent something like that to happen? Sometimes you get gifts from people you aren’t that close to, for example family members that you see a few times a year at family meets and such. How could they know what you like?
Do you just hope they give you something you can be happy about, or do you give out hints, wish lists or something else?

Aber ich möchte meinen Spaß am Verschenken nicht durch diese Dinge verderben lassen.
Was tut ihr um solche Dinge zu vermeiden? Manchmal bekommt man ja auch Geschenke von Menschen, denen man nicht so nahe steht, weiter entfernte Familienmitglieder zum Beispiel, die man an wenigen Tagen im Jahr auf Familienfeiern trifft. Woher sollten sie wissen was ihr mögt?
Hofft ihr einfach, dass sie euch etwas schenken über das ihr glücklich sein könnt? Oder gebt ihr Tipps oder Wunschlisten heraus?

This year I do a secret Santa with two groups of close friends. It is called “Wichteln”" in Germany, by the way.
One group consist of my friends I went to school with. We do that every year and hope that whoever is our secret Santa still knows us.
The other group consists of my close Lolita friends, whom I have met through the fashion and who have become really dear friends. We decided to create a short wish list for our secret Santas as a guide. 
And for my family? There is nothing I really want from them, so I had no reason to ask for something. I know my mother got me the only thing I really needed and which I was going to buy myself. (But in a cheaper version, haha).
I am happy if I manage to get my family presents they really like. And I hope I can spend some “sister’s time” with my little sister who lives hours away from me. That and a Christmas party that is fun and will not be disturbed by some strange incident is what I wish for this year. :)  And a merry Christmas party is a difficult wish already.

Dieses Jahr werde ich mit zwei Freundesgruppen wichteln. Das heißt auf Englisch übrigens „Secret Santa“ ;)
Eine der beiden Gruppen besteht aus Schulfreundinnen. Wir machen das jedes Jahr und hoffen einfach, dass unser Wichtel uns immer noch kennt.
Die andere Gruppe besteht aus meinen Lolita Freundinnen, die ich über diese Mode kennengelernt habe und die mittlerweile zu wirklich engen Freundinnen geworden sind. Wir haben uns entschieden eine kurze Wunschliste als Hilfestellung für unsere Wichtel zu schreiben.

Und bei meiner Familie? Da gibt es eigentlich nichts, das ich mir noch von ihnen wünsche. Deshalb hatte ich auch keinen Grund um etwas bestimmtes zu bitten.
Ich weiß bereits, dass meine Mutter mir die einzige Sache besorgt hat, die ich wirklich brauchte und die ich mir sonst selbst gekauft hätte. Wenn auch eine billigere Version.
Ich bin schon froh, wenn ich es schaffe meiner Familie Geschenke zu besorgen, die sie wirklich mögen. Und ich hoffe, dass ich ein wenig „Schwesternzeit“ mit meiner jüngeren Schwester verbringen kann, die sonst Stunden von mir entfernt wohnt. Das und eine Weihnachtsfeier, die nicht von irgendwelchen unangenehmen Geschehnissen unterbrochen wird, ist was ich mir dieses Jahr wirklich wünsche. :)
Und eine fröhliche, friedliche Weihnachtsfeier ist schon ein ausreichend schwieriger Wunsch.

And to come to the point where it gets interesting for all of you: I decided to spread my love for giving away presents and to have a “giveaway” event on my blog. Some of you might know that I make jewellery, others may not. But here I offer one of my self-made rose necklaces on a silver plated necklace, and one on a gold pleated one. Shipping will be free for you, because I will pay for it! Because it is Christmas and you might need another gift for a friend or for yourself ;) 
All you need to do is to comment here, tell me if you want a silver or a golden one and give me a way to contact you, if you win the necklace. An e-mail address or something like that so I can ask for your physical address if you win.
The winners will be chosen Wednesday 2009-12-16 at 7 P.M. German time. Good luck! :)

Um endlich auf den Punkt zu sprechen zu kommen bei dem es für euch interessant wird: Ich habe mich entschieden meine Liebe zum Verschenken mit euch zu teilen und eine „Geschenk“-Aktion auf meinem Blog abzuhalten!
Einige von euch wissen vielleicht, dass ich auch Schmuck mache. Andere wohl noch nicht. Aber ich möchte hier eine meiner selbstgemachten Rosenketten an einer versilberten Kette sowie eine an einer goldbeschichteten Kette anbieten. Die Versandkosten fallen für euch weg, weil ich für den Versand zahlen werde. Denn es ist ja schließlich Weihnachten und vielleicht braucht ihr noch ein Geschenk für eine Freundin oder sogar euch selbst ;)
Alles was ihr tun müsst ist hier einen Kommentar zu hinterlassen und mir zu sagen, ob ihr eine silberne oder goldene Kette wollt. Und hinterlasst mir eure Kontaktdaten, z. B. eine E-Mail Adresse. Ich muss schließlich nach euer Heimadresse fragen können, wenn ihr die Auslosung gewinnt.
Die Gewinner werden am Mittwoch, 2009-12-16, um 19 Uhr deutscher Zeit gezogen. Viel Glück! :)

(Kette kann etwas von den Fotos abweichen, weil jedes Stück handgemacht ist! Die Farbe der Rose wird entweder Blau, Rosa, Flieder oder Weiß.

Necklace might differ from picture, because each piece is handmade! Colour of the rose might be either blue,pink, lilac or white.)

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Bodyline Review, Teil 1

Ich habe lange überlegt, wie ich dieses angekündigte Monster-Review (benannt nach seinem Umfang..) am besten strukturiere. Und ich habe mich entschlossen nach dem allgemeinen Teil alle Artikel einzeln zu besprechen. Ausführlich, doch hoffentlich nicht langweilig.
Doch jetzt erstmal zum ersten Teil:


Was ist Bodyline?
Bodyline ist eine Bekleidungsmarke mit Sitz in Japan. Sie besitzt einen japanischen und einen internationalen Webshop, sowie mehrere Filialen in Japan. Vertrieben werden die Waren allerdings auch über viele Wiederverkäufer (Engl. Reseller) und so hat Bodyline eine sehr weite Verbreitung. Noch vor einigen Jahren galten die Kleidungsstücke von Bodyline als nahezu untragbar, nur als günstige Verkleidungen aus billigen Materialien zu gebrauchen. Doch in den letzten Jahren hat sich sowohl die Qualität, als auch im Zusammenhang damit die Rezeption der Marke deutlich geändert. Heute wird Bodyline häufig als günstige Alternative und gute Fundgrube gerade für Anfänger und solche mit sehr limitiertem Budget genannt. Das Preisniveau liegt niedrig, die Auswahl ist einigermaßen groß und es gibt sogar unterschiedliche Größen. Für japanische Lolitamarken ist das eher selten.

Doch trotzdem kann man Bodyline nach wie vor nicht rückhaltlos empfehlen. Zum einen ist der Ruf durch viele Kopien der Entwürfe anderer Designer nicht zu Unrecht angekratzt. Schließlich sprechen wir hier nicht von Großunternehmen mit Millionenauflagen, sondern Marken mit einer handvoll Designer, deren eigene Entwürfe von einer größeren Firma kopiert und billig vertrieben werden. 
 
Zum anderen auch aus dem Grund, dass Bodyline keine auf Lolitakleidung spezialisierte Marke ist und neben Lolitakleidung noch Kostüme, Nachtwäsche, Verkleidungen und andere Dinge verkauft. Und die große Qualitätssteigerung der Firma betrifft leider nicht alle Artikel. Man muss also selektiv und überlegt beim Kauf vorgehen.

Bestellvorgang

Der Ablauf ist eigentlich sehr simpel und schnell erklärt. Man besucht am besten ihren Webshop http://www.bodyline.co.jp/bodyline und schaut sich die Startseite an.
Auf der linken Seite befindet sich eine Navigationsleiste.
Dort wählt man entweder die Sektion aus, die man besuchen möchte, oder entscheidet sich für die Anzeige aller Artikel in der übergeordneten Kategorie.
In der oberen rechten Ecke gibt es dann die Möglichkeit die Währung auszuwählen, in der die Preise auf der Seite angezeigt werden sollen.
Dann kann man sich in Ruhe alle Vorschaubilder ansehen. Sieht man mehrmals das gleiche Bild nebeneinander, handelt es sich normalerweise um verschiedene Größen. Ein Blick auf die Unterschrift des Bildes gibt näheren Aufschluss. Kommt dort ein M, L oder 2L vor?

Mit einem Klick auf das Vorschaubild des Interesses ruft man die Details auf, mit Detailfotos, Größenangaben und evtl. Farb- oder Größenauswahl. Dann kann man je nach Wunsch den Artikel in den Warenkorb legen, oder nicht.

Hat man alles in den Warenkorb gelegt, das man kaufen will, geht es weiter. Mit einem Klick auf das Einkaufswagensymbol unten rechts kann man einen Blick auf den eigenen Einkaufswagen werfen. Man bekommt Anzahl der Artikel mit Vorschaubild und Preis angezeigt. Dazu die Versandkosten zum ausgewählten Zielland. Möchte man nochmal etwas ändern, kann man zurückgehen oder die Anzahl der Artikel im Korb verringern oder vermehren.
Auswahl fertig? Dann geht’s weiter!

Man klickt unten auf „Checkout“ und wird auf eine separate Seite weitergeleitet. Dort bekommt man nochmal alle Details des Einkaufs gezeigt. Manchmal sieht man dort auch einen anderen Versandpreis als auf der vorangegangenen Seite. Dieser ist immer der verbindliche! Nicht der davor.
Den Einkauf bestätigen muss man auf dieser Seite, erst dann wird der Kauf verbindlich. Man kann hier auch wählen, ob Bodyline eine Rechnung über den vollen Preis, den halben Preis (Half Price Declaration) oder ein Viertel (Quarter Price Declaration) beilegen soll.

Ist man mit allem einverstanden, klickt man auf das PayPal-Symbol und wird auf eine neue Seite weitergeleitet. Dort kann man sich auf Japanisch bei PayPal einloggen. Aber keine Sorge, es ist ganz einfach! In das obere Feld kommt der PayPal-Name (die dort hinterlegte E-Mail Adresse) und in das untere Feld das Passwort. Das war's auch schon.

Danach ist man bei PayPal und bekommt die Summe nochmals gezeigt und kann die Zahlweise wählen. Aber Achtung! Es ist im Normalfall nur noch möglich mit bereits auf dem Konto vorhandenen Geld zu zahlen oder über Kreditkarte! Bankeinzug wird nicht mehr von PayPal angeboten.
Es gibt auch keine andere Möglichkeit als über PayPal zu zahlen.

Ist die Bestellung getätigt und bezahlt, bekommt man kurz darauf eine Bestell- und eine Zahlungsbestätigung von Bodyline per E-Mail. Dort sind nochmals alle Artikel und die Preise plus Versand aufgeführt.
Ausgeliefert wird nach Wahl entweder mit EMS oder DHL. Wobei die Lieferungen mit EMS nur bis Deutschland erfolgen und ab dort von DHL weitergeführt werden. 
In Deutschland wird man sein Paket also auf jeden Fall mit DHL erhalten. Dabei wird die Verzollung des Paketes im Regelfall von DHL übernommen und einem an der Haustür in Rechnung gestellt. 

Man zahlt aber nur den Zollwert und die Einfuhrumsatzsteuer (Mehrwertsteuer) und keine zusätzlichen Gebühren für die Verzollung. Allerdings gibt es mit DHL bekanntermaßen Probleme in Hinsicht auf die Höhe und Richtigkeit der Zölle. Da Bodyline keine Versandkosten auf die Rechnung setzt, werden diese Kosten von DHL auf viel zu hohe Summen geschätzt und auf die Rechnung draufgerechnet. Um diese Gebühren zurück zu erhalten muss man nach der Zahlung möglichst sofort schriftliche Beschwerde beim Hauptzollamt einlegen, Zahlungsbelege beifügen und die Rückzahlung auf sein Konto fordern.

Versand und Verpackung

Verschickt wird von Bodyline in stabilen Kartons, wobei jeder Artikel entweder im eigenen Schuhkarton oder einer Plastiktüte einzeln zusätzlich verpackt ist. Füllmaterial ist nicht enthalten.
Der Versand dauert in der Regel nur einige Arbeitstage bis zu einer Woche, selten länger.
Nur bei Bestellungen über 1000€ kann sich der Ablauf verkomplizieren.

Sonstiges

Einige Kunden beklagen sich über einen unangenehmen künstlichen Geruch der einigen Dingen anhaften kann, vor allem Schuhen. Es ist ratsam solche Dinge entweder direkt zu waschen oder einige Tage zum Lüften an die frische Luft zu setzen. Bei meinen Schuhen hat es geholfen.

Qualität

Die Qualität der Artikel kann stark variieren, weshalb ich im nächsten Teil alles einzeln besprechen werde, was ich bisher bei Bodyline gekauft habe. Es handelt sich dabei um
  • einen Mantel,
  • drei Röcke,
  • eine Bluse,
  • eine Jacke/Oberteil und
  • 8 Paar Schuhe.
Außerdem werde ich eine oberflächliche Beurteilung von Dingen im Besitz von Freunden integrieren. In diesen Fällen nur das, was ich einer eingehenden Betrachtung entnehmen konnte, weil ich sowohl Tragekomfort als auch Langzeitwirkungen nicht beurteilen kann. Dieser Teil wird bei Bedarf ergänzt, wenn ich mal wieder was neues von Bodyline kaufen sollte. ;)

Sonntag, 29. November 2009

Vordruck Widerspruch GDSK

Den folgenden Brief habe ich mit Hilfe von Vordrucken im Internet 2008 verfasst, um Einspruch gegen eine unverschämte Gebührenerhebung der GDSK einzulegen. Ich habe diesen Brief ein zweites mal verwenden müssen, um auch gegen einen zweiten Versuch der GDSK Einspruch einzulegen. Daraufhin habe ich nie wieder eine Forderung von der GDSK erhalten. Mein Widerspruch scheint also gefruchtet zu haben.
Da ich allerdings nicht die Einzige bin, die jemals mit der GDSK Probleme hatte, möchte ich euch meinen Brief als Vordruck zur Verfügung stellen. Nur für den Fall, dass ihr auch einmal in die gleiche Verlegenheit kommt. Mittlerweile bestellen viele ja in China, bei Taobao-Shops und anderen.

Ihr müsst nur den Text kopieren, die Fragezeichen ersetzen, Ausdrucken und fertig!
Viel Erfolg!



Stadt, ??. Monat 200?



Widerspruch gegen Ihre Rechnung vom ?.??.200?


Rechnungs-Nr. ???????

GdSK-Nr.: ???????

HAWB-Nr.: ???????

POD-Nr: ???????

ATC-NR: ???????



Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erhebe ich Widerspruch gegen die oben genannte Rechnung der GdSK. Zeitgleich teile ich Ihnen mit, dass ein Teilbetrag für die geforderte Einfuhrumsatzsteuer plus Zoll in Höhe von ??,?? EUR auf Ihr Konto überwiesen wurde. Somit wurde Ihre Rechnung um ??,?? EUR ("Abfertigungsgebühr") plus Mehrwertsteuer gekürzt.

Begründung:

Der in Rechnung gestellte Betrag in Höhe von ??,?? EUR für eine "Abfertigungsgebühr" ist nicht nachvollziehbar, sittenwidrig und damit rechtsunwirksam. In der offiziellen Zustellungsbestätigung der GDSK vom ?.??.200? ist mir der Versuch aufgefallen, der GdSK einen Freibrief auszustellen mit der Formulierung „Hiermit verpflichten wir uns, alle auf der Sendung ruhenden Kosten zu bezahlen.“

Vor die zwei Wahlmöglichkeiten gestellt:

- eine "Kostenfreie" Rücksendung an den Absender zu beantragen

oder

- die GDsK gegen eine "Abfertigungsgebühr" von ??,?? EUR mit der Verzollung zu beauftragen,

haben Sie mir keine echte Wahl gelassen, denn eine Rücksendung an den Absender ist unzumutbar. Diese Rücksendung wäre für den Absender keineswegs kostenlos, sondern sogar sehr teuer, und diese Kosten würde er mir sicherlich in Rechnung stellen. Außerdem wünschte ich natürlich, die bereits bezahlte Sendung zu erhalten!

Ich befand mich also in einer Zwangslage, da mir das Eingehen dieses Geschäfts als das kleinere Übel erscheinen musste. Außerdem wurde das Erbringen der bereits bezahlten Versandleistung unzulässig mit dem Auftrag zur Verzollung verknüpft.

Weiterhin stehen Leistung und Gegenleistung in einem auffälligen Missverhältnis zueinander. Andere Postdienstleister erbringen diese Leistung kostenlos oder zu einem Bruchteil des von der GdSK verlangten Preises. Mithin sind Merkmale des Wuchers nach § 138 BGB hinreichend erfüllt. Es handelt sich also um ein sittenwidriges Rechtsgeschäft, das somit nichtig ist.


Ferner möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie meine Angaben zu Art und Inhalt des Paketes ignoriert und die Sendung falsch beim Zollamt angemeldet haben. Daraus resultieren mir höhere Zollgebühren und ein großer Aufwand, da ich nun wiederum beim Zollamt einen Widerspruch einlegen muss, um zu versuchen den mir durch Sie entstandenen Schaden wieder auszugleichen.

Weitere rechtliche Schritte behalte ich mir vor. Es sei der Hinweis erlaubt, dass Wucher nach § 291 StGB strafbar ist und in besonders schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft wird.




Mit freundlichen Grüßen,



???????

Freitag, 27. November 2009

Vordruck Antrag auf Rückerstattung beim Zoll (Bodyline)

Den folgenden Brief habe ich verfasst, da ich beim Hauptzollamt den Betrag zurückfordern wollte, den DHL bei mir an der Haustür fälschlicherweise zu viel verlangt hat. Ich habe den Brief jetzt ein wenig abgeändert und möchte euch diese Version als Vorlage zur Verfügung stellen, wenn ihr auch zu viel zahlen musstet und den Betrag zurückfordern wollt. Ihr müsst nur die Fragezeichen ersetzen und könnt den Brief bei Bedarf auch umformulieren.
Ich empfehle trotzdem ein Beschwerdeschreiben an Bodyline zu senden, damit sie endlich die Versandkosten mit auf die Rechnung setzen! Dann ersparen wir uns nämlich den ganzen Ärger von Anfang an.

Viel Erfolg!



Stadt, den ??. Monat 200?


Sehr geehrte Damen und Herren,


ich habe über das Internet Kleidung aus Japan bestellt, die daraufhin mit DHL Express ausgeliefert wurde. Die DHL hat dann bei Auslieferung einen Betrag von ??€ verlangt, davon ??,??€ Einfuhrumsatzsteuer und ??,??€ Zoll. Die dem Paket beiliegende Rechnung bestätigt einen Gesamtwarenwert von ?????? Yen. Das sind umgerechnet in etwa ??,??€ . Die Einfuhrumsatzsteuer beträgt für Deutschland meines Wissens (und nach Auskunft der Homepage Zoll.de) 19%.
Der Gesamtwert inklusive Versand beträgt ??,??€ .
Nun ergibt 19% von ??,??€ aber nur einen Betrag von ??,??€
Deshalb bitte ich um eine Rückerstattung der von mir zu viel gezahlten Kosten.


Kopien aller Unterlagen und meines Zahlungsnachweises habe ich beigelegt. Bitte überweisen Sie den Rückerstattungsbetrag auf folgendes Konto:


Bank
Kto.: ???????????
BLZ: ???????????
Inh.: ???????????


Mit freundlichen Grüßen,




???????????

Donnerstag, 26. November 2009

Thank you for 1000 Views!




Ich möchte mich hiermit herzlich für die ersten tausend Besuche auf meinem Blog bedanken! Ihr gebt mir das Gefühl, dass das was ich hier schreibe auch irgendwo ankommt. Vielen Dank dafür!
Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen um mal etwas über mein neues Herbst-Layout zu sagen. Es ist jetzt seit ein paar Tagen online. Diesmal wieder ohne Web-Farben erstellt. Funktioniert die Anzeige bei euch allen? Gibt es sonst etwas, dass ich darüber wissen sollte? :)

Thank you very much for the first 1000 views! You give me the feeling that the articles I write don't vanish into nothing. Thank you very much for doing that!
Furthermore I want to say a few words about my new autumn layout. It is online for a few days now and this time it is made without web colours again. Does it work for everyone here? Is there something else I should know about it? :)

Mittwoch, 25. November 2009

Ethno Lolita crossover Outfit

Ethno Lolita Crossover


This is something I worked on a few weeks ago, but I decided to finish it today. I always tought that skirt by Innocent World had some Ethno feeling to it, that is where the idea for this Outfit came from. As weird as this looks like, I could really see myself wearing something like that. 
Furthermore, the colours remind me of autumn. That is why I think they match this month so well.



Ich habe schon vor einigen Wochen daran gearbeitet, aber erst heute habe ich es fertiggestellt. Ich dachte schon von Anfang an, dass dieser Rock von Innocent World sehr nach Ethno-Look aussieht. Daher stammte die Idee für das Outfit. Und so seltsam es aussieht, ich könnte mir wirklich vorstellen etwas in dieser Art zu tragen!
Außerdem erinnern mich die Farben stark an den Herbst. Deshalb finde ich, dass das Outfit gut zu diesem Monat passt. 

Montag, 23. November 2009

Lolita auf Exkursion

Da ich vor 2 Wochen auf einer Exkursion nach Magdeburg war und bei der Planung natürlich auch dachte „und welche Lolitakleider nehme ich mit?“, habe ich mal etwas über Lolita auf Reisen geschreiben. Die folgenden Worte wurden für euch auf der Fahrt nach Magdeburg auf meinem kleinen Netbook getippt, in der Hoffnung, dass meine Jugendherberge Internetzugang bietet!


 (Blick von der Orgel-Empore in den Magdeburger Dom. Bild von Sarah: http://www.senex.net.ms/)
 

Da meine Exkursion nur ein paar Tage dauerte, ich mich aber auf stundenlanges Busfahren, das Besteigen von Kirchen und lange Museumsmärsche einstellen musste, habe ich meine Garderobe dementsprechend gepackt. Einen breiten Petticoat konnte ich weder meiner Sitznachbarin (Hallo Sitznachbarin, viele Grüße wenn du das ließt!), noch dem Kirchturm zumuten. Deshalb habe ich auf Kleider und Röcke zurückgegriffen, die auch ohne Petticoat noch nach was aussehen.
Außerdem müssen die Sachen warm und bequem sein. Und letzteres ist, wenn wir mal ganz ehrlich sind, normalerweise nicht die oberste Priorität bei Lolita-Kleidung. Oft drücken Gummibänder, oder nach stundenlangem Tragen scheuert der eingebaute Petticoat usw. Ich habe mich deshalb für folgende Reisegarderobe entschieden:


Tag 1, Hinfahrt: Ein schwarzer Velours-Rock von Metamorphose. Warm, weich und ganz ohne Tüll. Und mit einem besonders weichen Gummibund der bei der langen Busfahrt nicht stört.
Ein Rollkragenpullover mit breiter Schleife von Oasis, einem Wollpullover von Moi même Moitié, einer braunen Strickjacke mit weiten Ärmeln, einer braunen Thermo-Outdoor Strumpfhose von Aldi und die berüchtigten Heart Buckle Replicas von Bodyline in schwarz. Und in diesen steckten meine super komfortablen, sehr dicken Gel-Einlagen die meine Füße bei langem Tragen schonen sollen.
Außerdem kann man die Schuhe durch Druckknöpfe unterwegs mal schnell an und Ausziehen ;P

Unter dem ganzen drunter befindet sich noch ein paar schwarzer Bloomer, die mich nicht nur zusätzlich wärmen sollen, sondern auch dafür sorgen, dass meine Strumpfhosen am Ende des Tages nicht bis in die Kniekehlen gerutscht sind. Und sie machten ihre Sache wirklich gut!

Die Haare habe ich morgens schnell zu pflegeleichten Zöpfen geflochten, damit sie nach der Busfahrt nicht total zerzaust sind. Ein Paar Haargummis mit braunen Samtschleifchen ans Ende und fertig. Schließlich geht der Komfort auf der Fahrt vor.
Da ich aber nicht ganz auf Lolita verzichten wollte, musste ich ein paar Abstriche machen. Platz für Glätteisen und viel Garderobenvielfalt ist in meinem Gepäck nicht vorgesehen gewesen.
Deshalb habe ich mir für die weiteren Tage noch ein sehr bequemes Babydoll von Baby, the Stars Shine Bright eingepackt, da Babydolls zu den Kleidern gehören die man durchaus ganz gut ohne Petticoat tragen kann. Außerdem eignet es sich gut für den Zwiebellook, auf den man auf solchen Reisen häufiger zurückgreifen muss.

Der Vorteil darin Ausnahmsweise keinen Petticoat zu tragen besteht nicht nur darin im Dom durch die Galerien zu passen, sondern auch darin, dass ich einen normalen Mantel über meiner Kleidung tragen kann. Ich habe mich extra für einen schwarzen, weniger weit ausgestellten Wollmantel mit breitem Kragen entschieden, weil dieser mich nicht zusätzlich breiter macht und der Kragen einen zusätzlichen Schal ersetzt. Passende Handschuhe habe ich trotzdem in den Taschen!

Die Sachen sind auf jeden Fall für die Reise uneingeschränkt geeignet! Ich saß trotz begrenztem Platz recht bequem. Und der Verlauf des Tages brachte ans Licht, wie sinnvoll es war auf die Breite meiner Kleidung zu achten. Denn wir bekamen eine exklusive Führung durch den Dachstuhl des Magdeburger Domes! Und wir gingen auch außen am Dach entlang. Ich würde euch liebend Gerne die Aussicht von dort schildern, leider erinnere ich mich nur noch wie sich die Panik anfühlte, die mich dabei anfiel. Denn leider habe ich Höhenangst :(
Doch eine Freundin hat netterweise ein paar Fotos für mich gemacht, damit ich mir zurück auf festem Boden ansehen konnte, was ich auf dem Dom hätte sehen sollen.
Und diesen Eindruck möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten!

 (Aussicht vom Magdeburger Dom. Bild von Sarah: http://www.senex.net.ms/)
 
Leider hatte ich doch keine Möglichkeit meinen Eintrag auf der Exkursion noch ins Internet zu stellen, deshalb die lange Auszeit von meinem Blog.
Ich bin mit meinen Outfits nicht besonders aufgefallen, da ich ausschließlich dunkle Farben wie Schwarz, Blau und Braun trug. Außerdem hatte ich mit einer modischen Strickjacke den Lolita-Look etwas aufgelockert und mit dem Natural Kei-Stil verbunden, den ich in diesem Herbst sehr gerne trage. Insgesamt ergab sich so ein anderer Gesamteindruck, der von niemandem, weder meinen Kommilitonen, noch von Passanten kommentiert wurde. Sah dann wohl doch nicht außergewöhnlich genug aus, um von allen kommentiert werden zu müssen ;)

Bleibt mir nur zu sagen, dass man Lolita sehr gut auf Exkursionen mitnehmen kann, wenn es darum geht für ein paar Tage bequeme, warme Kleidung dabei zu haben. Man muss nur darauf achten, ob sich die Sachen gut übereinander tragen lassen, dass sie einigermaßen pflegeleicht sind und weder im Gepäck, noch unterwegs zu viel Platz wegnehmen.

Dienstag, 10. November 2009

Reader's Halloween Outfits!

Erstmal vielen Dank, dass ihr  mir eure Bilder zugeschickt habt! Ich darf euch also hier jetzt die  folgenden Halloween Outfits von Leserinnen vorführen!

Thank you for sending in your pictures! I may now show you the following pictures of my dear readers!

Guro Lolita von Mirella Marshmallow und Nancy:



Die beiden waren an Halloween so in Düsseldorf unterwegs. Ihre Erlebnisse kann man in Mirellas Blog nachlesen. Dort gibt es auch noch ein paar Bilder mehr ;)


They wore these outfits in Düsseldorf, Germany. A short description of their day spent there is on Mirella's Blog. The article also includes more pictures. ;)


Und als zweites möchte ich Duplica danken, dass sie ihr Outfit mit uns teilt.
 Second I want to thank Duplica for sharing her outfit with us!

Duplica x Nana Kitade:


Sie hat sich durch Nana Kitade, eine japanischen Sängerin, inspirieren lassen. Diese wiederum hat sich durch die Figur Ruby Gloom zu einem ähnlichen Outfit inspirieren lassen, wie sie es für die folgende Foto-Aufnahmen trug:

She was inspired by Nana Kitade, a japanese singer. Nana Kitade herself was inspired by Ruby Gloom to wear a similar outfit, like she wore for the following picture:

(Quelle/Taken from: http://orenji-girl.net/nana/)

Freitag, 6. November 2009

Wanted! Your Halloween Lolita Outfits!

Da ich die ganze Woche krank war, gab es hier in letzter Zeit keine Updates. Aber meinen Blog einsam verkümmern lassen? Nein, dass will ich nicht. Deshalb möchte ich die Chance ergreifen und ihn mit eurer Hilfe füllen! Ich möchte euch die Möglichkeit geben Material einzusenden und einer kranken Lolita auszuhelfen. :)

Since I have been sick for the whole week there haven't been any updates lately. But leaving my blog empty and desperate? No. So why not take the chance and fill it with your input? I want to give you the possibility to submit content and help an ill fellow Lolita. :)

Also sendet mir doch euer liebstes Bild eures diesjährigen Halloween Lolita Outfits! Ich werde die besten 3-5 auswählen und sie hier mit eurem Namen und einem Link zu eurem Profil posten. Vielleicht wollt ihr auch etwas über eurer Outfit erzählen oder uns etwas über eure Erfahrungen mitteilen?
Lasst mich einfach in eurer Mail wissen, was ihr veröffentlichen wollt! 

So please send me your favourite picture of your Halloween Lolita Outfit this year. I will choose best 3 to 5 and post them here with your name and a link to your profile or something. And maybe you want to tell us something about your outfit or your experience too? Just let me know what you would like to have published.

Und danach werde ich das Layout zur letzten Version zurücksetzen, bis ich wieder in der Lage bin das Herbst-Layout fertig zu stellen.
Ich bin schon sehr gespannt auf eure Bilder!
Alles Liebe,
eure Jasmin

And after that I will change the layout back to the last version, until I am able to finish the autumn layout.
I am very looking forward to see your pictures! 
Love,
yours Jasmin

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Last Minute Halloween Outfit

Sucht ihr noch Accessoires oder gar ein ganzes Kostüm für eine Halloween-Party?
Oder habt ihr schon alles beisammen?
Verbringt ihr den Tag lieber zuhause, oder geht ihr aus?
Nach diesen Dingen frage ich ja gerade in meiner aktuellen Umfrage.

Für alle die vorhaben dieses für Deutschland noch recht neue Fest zu feiern (und laut meiner Umfrage sind das schon ein paar!), habe ich noch ein paar Vorschläge wie ihr auch noch in letzter Minute ein Outfit herbeizaubern könnt.

Wenn wir jetzt mal die gute alte Verkleidung als Toilettenpapier-Mumie beiseite lassen...habt ihr es mal als Vampir Gothic Lolita versucht? Endlich mal eine Gelegenheit um eurem geliebten Gothic Lolita Outfit einen sexy Touch zu verpassen! Denn hey, es ist ja für Halloween und kein Lolita-Treffen, auf dem ihr schräg angeschaut werden könntet für zuviel Erotik.

Das Ganze könnte dann z.B. so aussehen:

Einfacher geht es wohl kaum. Ihr braucht nur ein elegantes Kleid aus eurem Schrank in einer dunklen Farbe, z.B. Schwarz, Dunkelrot oder notfalls auch Weiß. Umso mehr "gothic", umso besser.
Tragt dazu eine passende Bluse oder noch besser lange Handschuhe! Diese gibt es in jedem Karnevals-Geschäft, bei der Abendmode oder im Tanzbedarf. Dazu ein paar Netzstrumpfhosen, falsche Vampirzähne, ein neckisches Hütchen, evtl. mit Schleier und ein kräftiger roter Lippenstift. Fertig ist das Kostüm!
Schmuck mit Spinnen, Kreuzen und Federn trägt noch etwas zur Atmosphäre bei.
Als besonderen Hingucker könnt ihr auch Accessoires mit Spinnennetzmuster tragen, wie z.B diese Tasche oder diese Strumpfhosen:






( Tasche: Gesehen bei Topshop, Strumpfhose: bei Maskworld)



 








Und was macht ihr wenn ihr ausschließlich Sweet Lolita tragt? 
Ihr versucht einfach auszusehen wie Claudia aus "Interview mit einem Vampir", wenn sie Lolita tragen würde.


 (http://www.emerchandise.com/product/PHIWV0005/A7853)

Nicht so besonders schwierig, oder?
Ihr könnt eure liebsten Kleider tragen und braucht dazu nur falsche Vampirzähne und helles Puder.  
Habt ihr euch schonmal als Vampir-Lolita verkleidet?
Wenn ja, wie waren eure Erfahrungen dabei? Kam das Kostüm gut bei den anderen Gästen an?
Oder wollt ihr beim nächsten mal doch lieber etwas anderes ausprobieren?

Dienstag, 27. Oktober 2009

Neue Umfrage!

Fashion brand community - poupeegirl
poupeegirl
Ich habe gerade eine kurze Umfrage gestartet, weil ich wissen möchte wer von euch darüber nachdenkt an Halloween Lolita zu tragen.
Ihr könnt jetzt also rechts in meiner Sidebar abstimmen, oder hier in diesem Post kommentieren.
Habt ihr schon einen Plan, ein komplettes Outfit, oder interessiert euch Halloween gar nicht?
Ich möchte nämlich noch vor Halloween etwas über Last Minute Outfits schreiben.

Also, braucht jemand noch Anregungen? :)
Oder was habt ihr an Halloween vor?

Montag, 26. Oktober 2009

New Halloween Layout!

Ihr habt mal wieder abgestimmt und zwar FÜR ein Halloween Layout!
Ich habe mir eure Wahl zu Herzen genommen und direkt ein passendes Layout erstellt. Und jetzt, eine Woche vor Halloween, halte ich den Zeitpunkt für angemessen um es öffentlich zu machen. :)

Außerdem möchte ich mich bei denjenigen von euch bedanken, die mich gestern auf dem 2. Schwarzmarkt in Bonn besucht haben!
Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe auf eine baldige Wiederholung.
Ich werde das nächste Event auch hier im Blog ankündigen und hoffe euch dann dort zu treffen!
Und nebenbei hat mein Engagement mich auf die Idee gebracht auch mal einen Eintrag über das Planen von Verkaufsständen zu machen. Ich sollte mir definitiv ein neues hübsches Notizbuch für Artikel-Ideen anschaffen. ;)
Vorschläge?

Und was meint ihr zu meinem neuen Layout?

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Flohmarkt-Tipps

Heute möchte ich über etwas schreiben, dass eher am Rande mit Lolita-Mode zu tun hat.
Denn am letzten Samstag besuchte ich einen großen Flohmarkt, in der Hoffnung mal wieder auf tolle Schnäppchen und unerwartete Funde zu stoßen. Und wie so oft, wurde ich auch diesmal nicht enttäuscht. Ich besuche Leidenschaftlich gerne Flohmärkte, weil man nie weiß, was man dort finden wird. Und deshalb wird man so häufig freudig überrascht. Und die Freude über einen ganz unerwarteten Fund, den man sich vielleicht sogar schon lange wünschte, ist ungleich größer, wenn er überraschend wie ein Geburtstagsgeschenk daherkommt.

Ich sehe mich nicht im Geringsten als Experte für Flohmärkte. Um ehrlich zu sein bin ich nicht mal ein Schnäppchenjäger, ich stehe nur sehr ungern früh auf, um anderen Leuten Dinge vor der Nase weg zu kaufen. Ich sehe es mehr als Wochenendspaziergang mit Überraschungseffekt.
Trotzdem sind mir mit den Jahren ein paar Dinge aufgefallen die man bedenken sollte, wenn man Dinge wie Schmuck, Kleidung oder Einrichtungsgegenstände sucht. Und ich gehe jetzt in erster Linie mal von diesen Dingen aus, schließlich ist das hier ja auch ein Mode-Blog.

Ist man also allein auf der Suche nach Schnäppchen, sollte man natürlich so früh wie nur möglich am Markt erscheinen. Wenn es aber nur um den Spaß an der Freud geht, macht es nichts, wenn man vielleicht etwas, oder auch um einiges später dort erscheint.


 (Ein Teil meiner Flohmarktfunde vom Wochenende! Zwei Paar Spitzenhandschuhe, eine Brosche und ein Gürtel.)


Als erstes empfiehlt es sich die Flohmärkte in der näheren Umgebung einmal gründlich unter die Lupe zu nehmen. Denn es gibt solche und solche Flohmärkte. Einige sind durchsetzt von Händlerständen, die im schlimmsten Falle alle und an jeder Ecke das gleiche anbieten. Doch wir sind auf der Suche nach Märkten mit möglichst vielen Privathändlern, Kitsch, Tand und Trödel.

Hat man erstmal solch einen Markt in der Umgebung ausgemacht, am besten alle Daten vorab notieren und im Kalender eintragen. Zumindest für Leute wie mich sehr praktisch, die sonst alle Termine in kürzester Zeit wieder vergessen haben.

Am Tag vor dem Markt sollte man immer einen Wetterbericht zu Rate ziehen und sich ein Outfit für den nächsten Tag zurechtlegen. Es sollte auf jeden Fall bequeme Schuhe beinhalten, die an Wetter und Untergrund des Platzes angepasst sind. Außerdem hat man im besten Falle schon ein paar Tüten und Beutel parat. Nicht jeder Verkäufer hat Tüten am Stand, was wir Einzelhandelsverwöhnten durchaus manchmal vergessen. Je nach Wetter sollte man auch Handschuhe, Mütze und Schirm einpacken.

Kommt man dann am Markt an, bietet sich einem meist ein Bild von scheinbarem Chaos. Wo geht es hier lang, welche Richtung soll ich nehmen?
Ich habe bisher nicht feststellen können, dass eine Methode besser wäre als die andere, ob man nun erstmal außen lang geht, oder direkt durch die Mitte. Allerdings ist es immer sinnvoll erst einmal zu überlegen, ob der Markt Reihen hat, die man in irgendeiner sinnvollen Reihenfolge ablaufen könnte. Ansonsten verlasst euch einfach auf euren Instinkt!

Schlendert wenn möglich langsam und nah an den Ständen vorbei, damit ihr genug Zeit habt zu überblicken, ob irgendetwas euch mehr anzieht und noch einen zweiten Blick wert ist.
Habt ihr etwas gefunden, handelt ruhig! Aber macht es mit Charme und Freundlichkeit. Bietet keine unverschämt niedrigen Preise und achtet darauf, ob euer Verhandlungspartner bereitwillig mitmacht. Reagiert er oder sie gereizt, wisst ihr dass ihr schnell zu einer Entscheidung kommen solltet. Aber überlegt euch ruhig vorher, was das Teil euch maximal Wert ist und bei welchem Preis ihr ein Schnäppchen machen würdet. Manchmal lohnt es sich nicht zu handeln, oder der Preis ist bereits sehr gut. Denn man sollte sich immer bewusst sein, dass die Verkäufer nicht nur Standgebühren von ihren Einnamen bezahlen müssen, sondern auch dass der Neupreis ein ganz anderer war und ihr selbst sicherlich auch nicht nur Verlust machen wollen würdet. Ich persönlich habe auch einige Erfahrung im Verkauf und halte nichts von Leuten, die z.B. Kindern ihre alten Kleidungsstücke für 75Cent das Stück abluchsen wollen und ähnliches.

Am besten kann man handeln wenn man freundlich bleibt und vielleicht mehr als ein Teil kauft. So kann man z.B. fragen, ob man die beiden Teile für je 2€ zusammen für 3€ oder 3,50€ bekommt. Meistens bekommt man diesen Rabatt, weil Verkäufer froh sind, wenn sie direkt mehrere Teile nicht mehr mit zurück schleppen müssen. Umso mehr man an einem Stand kauft, umso bereitwilliger lassen Verkäufer mit sich handeln. Schaut euch also zuerst in Ruhe am ganzen Stand um, bevor ihr bezahlt. Und behaltet auf jeden Fall in der Hand, was ihr sicher nehmen wollt! Ansonsten kann euer Teil ganz schnell an einen anderen verkauft worden sein, bevor ihr es bemerkt. Vor allem, wenn es vorher vielleicht an schlecht einsehbaren Stelle lag und ihr andere durch euer Interesse darauf aufmerksam gemacht habt. Ist mir alles schon passiert!


 (Buch über Vivienne Westwood, eine alte, elegante Pelzkappe und goldene Glitzerstrumpfhosen.)


Manchmal haben auch solche Stände wahre Schätze, die von weitem eventuell noch völlig uninteressant aussahen. Und traut euch nach dem Preis zu fragen wenn euch etwas interessiert, egal worum es geht! Selbst wenn der Preis für euch viel zu hoch ist, bekommt ihr so langsam ein Gefühl dafür, welche Preisspanne für welches Teil normal ist. Dann könnt ihr schon nach kurzer Zeit Wucher vom Schnäppchen unterscheiden. Nicht direkt das erste nehmen, wenn es sich nicht um etwas völlig einmaliges oder äußerst seltenes handelt. Zylinder gibt es z.B. häufiger und auch gehäkelte Handschuhe.

Fragt nach, wenn ihr etwas anprobieren wollt. Vielleicht passt das Teil euch ja gar nicht, dass ihr euch gerade auserkoren habt. Dann müsst ihr euch euch gar nicht erst Mühe geben den Preis zu verhandeln.
Hat der Artikel Schäden, weist direkt am Stand darauf hin. Eventuell gibt es Nachlass im Preis. Und wenn ihr Angst habt die Schäden seien zu groß, der Verkäufer trotz Schäden einen zu hohen Preis will, oder wenn ihr glaubt die Schäden nicht beseitigen zu können, lasst es lieber da! Man hat nicht allzu viel Freude an einem untragbaren Kleid, wenn es nicht rauswaschbare Flecken hat.
Und wägt euren Arbeitsaufwand immer gegen den Einkaufspreis ab. Manchmal lohnt sich eine aufwendige Restauration nicht.

Flohmarkttermine kann man meist in der lokalen Zeitung lesen, oder man googelt einfach mal nach Flohmarktterminen im Internet.

Mein liebster Flohmarkt ist nach wie vor der Sprödental-Flohmarkt in Krefeld. Es gibt keinerlei gewerbliche Händler, nur Privatverkäufer, Eis, gebrannte Nüsse, Zuckerwatte und ein Karussell für Kinder.
Gutes habe ich auch häufig vom Rheinauen-Flohmarkt in Bonn gehört, selbst aber leider nie mehr als eine Brosche und ein Eis (Geschmack Pokemon-Mango!) dort gekauft.

Und was ist euer liebster Flohmarkt? Habt ihr noch Flohmarkt-Tipps für andere?

Samstag, 17. Oktober 2009

Outfit post/ Fantastischer Fund

Da ich gerade zu Besuch bei meinen Eltern bin, komme ich leider nicht dazu einen vernünftigen Artikel für den Blog zu verfassen. Deshalb poste ich stattdessen ein Outfit, dass ich mit Polyvore zusammengestellt habe. Es basiert auf einer der Farben die ich leidenschaftlich gern trage -Petrol- und meiner liebsten Marke für elegante feminine Mode, Warehouse.
Das schwarze Kleid habe ich selbst anprobiert und es eignet sich wunderbar für Lolita, aber auch außerhalb davon als Sommerkleid. Der Stoff ist sehr leicht und übersäht von kleinen schwarzen Polkadots. Und die Spitze sieht im wahren Leben viel schöner aus als auf dem Foto! Trägt sich mit Petticoat wunderbar als Babydoll. Leider war das Kleid schneller im Sale und in meiner Größe ausverkauft, als ich es bestellen konnte. Aber wenn ihr noch ein super schönes und vielseitige Schnäppchen machen wollt, für 26€ plus Versand könnte dieses Kleid euch gehören! (Versand nach Deutschland beträgt pauschal 6,95€)
In den Sinn Leffers Filialen in Deutschland ist es bei meinem letzten Besuch noch nicht reduziert gewesen, wird aber grundsätzlich dort geführt und kann auch anprobiert werden. ;)
Lasst euch aber nicht von den Größen verwirren! Bisher war es üblich, dass neben der UK Größe noch die Angabe für NL oben im Schildchen stand. Allerdings als EU ausgewiesen. Dies ist nicht die deutsche Größe! Zieht von NL 2 ab, oder schaut nach separater Kennzeichnung für Deutschland. ;) (DE = NL -2)
Kurzer Merksatz: Größte Größe ist 42 = UK 16.
Ich passe übrigens mit Brust 103cm wunderbar in die Größe 14. Ihr könnt also eventuell direkt eine Nummer kleiner als üblich kaufen.
Solltet ihr um die 1,68m groß oder größer sein, wird das Kleid übrigens ein ganzes Stück über dem Knie enden. Man kann aber bei Bedarf problemlos einen Unterrock darunter tragen.

Dienstag, 13. Oktober 2009

Augen auf beim Mantelkauf

Kaum hat man Oktober, da ist auch schon Dezember. Es gibt wieder Weihnachtsgebäck in den Geschäften und Christbaumschmuck überall. Man lässt uns bereits jetzt wissen, dass Weihnachten nicht mehr weit ist. Und natürlich ist der Winter nicht nur Weihnachts-, sondern auch Mantelzeit.
Wer noch einen Mantel für den herannahenden Winter sucht, beginnt langsam sich umzuschauen. Deshalb habe ich beschlossen auch meine Tipps für den Wintermantelkauf zu sammeln und zu veröffentlichen. Vielleicht hilft es noch der einen oder anderen weiter.
Um ganz ehrlich zu sein, ich selbst bin eine große Mantelliebhaberin. Ich habe als Teenager beschlossen keine Jacken mehr tragen zu wollen, sondern nur noch Mäntel. Sie sehen gut aus und halten auch noch wärmer. Dementsprechend kurz ist bei mir die „Übergangszeit“ und dementsprechend groß mein Fundus. Und was ich in den Jahren an Erfahrung gesammelt habe, gebe ich gerne weiter.
Natürlich hängt der Einkauf von verschiedenen Faktoren ab, zuerst sollte sich aber jeder selbst folgende Frage beantworten: „Was will ich eigentlich?“.
Suche ich einen Zweit- oder Drittmantel? Habe ich eigentlich schon genug und möchte nur ein zusätzliches schönes Teil haben? Oder will ich mir meinen allerersten Lolita Mantel anschaffen?
Brauche ich einen Mantel der besonders gut wärmt, besonders robust ist oder der auch zu anderen Sachen passt, nicht nur Lolita?
Diese Dinge sollte man geklärt haben, bevor man sich auf die Suche macht.
Zusätzlich gibt es generelle wichtige Punkte, die man immer beachten sollte.
Zum Beispiel sollte man darauf achten, dass ein gefütterter Mantel mit zumindest einem echten Wollanteil deutlich besser wärmt und auch gegen feuchtes und zugiges Wetter besser schützen kann.
Und dunkle Farben sind immer weniger empfindlich als helle. Deshalb ist es besonders empfehlenswert auf dunklere Farben zurückzugreifen, wenn man seinen Mantel vor allem zur Schule, Universität oder einem anderen Ort ohne vernünftige Garderoben tragen will.


Babydoll-Mantel von Baby, the Stars Shine Bright, Dufflecoat von Angelic Pretty und Trenchcoat von Baby, the Stars Shine Bright. 
 (Quelle: http://www.angelicpretty.com/ und  http://www.flickr.com/groups/lolita_stockphotos/pool/)

Gehen wir doch zu Anfang erstmal davon aus, dass wir auf der Suche nach dem ersten, möglichst sofort perfekten Mantel für Lolita sind. Ich werde euch nicht sagen „Kauft Mantel X bei Geschäft Y“, sondern allgemeine Hinweise geben, worauf ihr achten solltet egal welches Preisniveau oder Geschäft ihr wählt.
Beim ersten Mantel ist es sinnvoll darauf zu achten, dass er ein wenig länger ist als alle Röcke oder Kleider, die ihr darunter tragen wollt. Dann müsst ihr nicht darauf achten, ob der Mantel zum speziellen Muster eures Kleides passt oder auch nur zur Farbe. Der Mantel muss dann nur noch zu eurem Schuhwerk und den Strümpfen passen.
Als zweites solltet ihr euch überlegen, was bei euch die vorherrschende Farbe oder das vorherrschende Farbschema ist, dass ihr an euren Füßen tragt. Ist es eher schwarz oder dunkle Farben? Oder tragt ihr eher helle Schuhe? Denn wenn ihr hauptsächlich Farben wie Rosa oder Weiß tragt, dann sähe ein schwarzer Mantel schnell unpassend dazu aus.

Hauptsächlich dunkle Schuhe = dunkler Mantel.
Vorherrschend helle Schuhe = heller Mantel.

Die im Allgemeinen sinnvollsten Farben für den ersten Mantel sind Schwarz, Grau und Creme.
Diese Farben sind sehr neutral und passen zu den meisten anderen Tönen. Schwarz kann man z. B. gut zu Schwarz, Dunkelrot, Dunkelbraun, Blau und den meisten kräftigen Farben tragen. Creme passt sehr gut zu Pastelltönen, Braun, Rot und graustichigen/gedeckten Farben wie z. B. Altrosa oder Olivgrün.


 (Quelle:  http://www.innocent-w.jp/shopping/outer/outer.htm)

Desweiteren solltet ihr darauf achten, dass der Mantel vorn gut schließt und genug Platz für euren kräftigsten Petticoat plus Kleid bietet. Eventuell kauft direkt eine Nummer größer als ihr sonst tragt, dann könnt ihr bei Bedarf noch eine dickere Jacke unter dem Mantel tragen. Bedenkt, dass Lolitakleidung durch die ganzen Lagen grundsätzlich mehr Platz einnimmt als nur eine Schicht Pullover.

Außerdem sollte der erste Lolita-Mantel möglichst ein schlichtes Modell und einfarbig sein. So lasst ihr euch Raum zur eigenen Gestaltung. Ihr könnt z. B. Schleifen an Broschen auf dem Mantel befestigen oder einen farbigen Schal passend zu den Schuhen und Handschuhen tragen. Auch abnehmbare Plüschkragen können das Aussehen eures Mantels enorm verändern. Also schafft euch eher einen schlichten Mantel und dafür fünf verschiedene Kragen an, die ihr immer passend zum Rest des Outfits wählen könnt. So habt ihr mehr Möglichkeit zu variieren und es wird nicht so schnell langweilig.


( Quelle: http://www.flickr.com/groups/lolita_stockphotos/pool/)

Manchmal lohnt es sich auch einen Mantel zu kaufen und zu verändern. Ich habe z. B. einmal einen Mantel bei Orsay günstig im Schlussverkauf bekommen. Leider hatte er nur 3/4-Ärmel, dafür bot er genug Platz für einen Petticoat. Also kaufte ich den hellen Mantel und weißen Webpelz. Jetzt hat der Mantel Ärmelaufschläge aus Webpelz und sieht mit einem passenden Aufsatzkragen deutlich luxuriöser aus als vorher. Und er hat eine normale Ärmellänge noch dazu!
Das wichtigste beim Mantel sind erstmal Form und Farbe, an Details kann man immer noch arbeiten.
All diese Dinge treffen natürlich auch auf diejenigen zu, die ihren Zweit-, Dritt- oder Fünfzehntmantel suchen. Aber wer schon die am häufigsten genutzten Farben abgedeckt hat, hört eventuell auf nach einem Mantel zu suchen, der zu möglichst vielen Dingen passt. Manchmal ist es nur das Mantelschnäppchen, das gerade winkt, die absolute In-Farbe oder der besonders süße Schnitt. Aber man sollte nie vergessen auf Dinge wie Schnitt und Qualität des Mantels zu achten. Ob Babydoll, Prinzessschnitt oder andere: der Mantel muss sehr weit ausgestellt sein um ein Lolita-Kleid darunter tragen zu können. Dann ist es auch egal, ob ihr lieber etwas mögt, das nach Trenchcoat oder Duffelcoat aussieht oder doch lieber romantisch mit Webpelz oder Schleifen verziert ist.
Man sollte außerdem bedenken, dass ein Schnäppchen keines sein muss, wenn im Endeffekt doch nicht alles so ist, wie man es sich vorgestellt hat. Es müssen immer einige Zentimeter Platz für dicke Kleidung einberechnet werden, also kauft euch keinen Mantel, dessen Größenangabe genau euren Maßen entspricht. Und kauft keine Farben, zu denen ihr erst noch die passenden Schuhe, Accessoires und Hüte braucht! Ein Outfit passend zum Mantel zu gestalten kann zwar schön sein, aber auch ganz schön teuer! Überlegt euch also besser vorher, was ihr schon habt das zu eurem neuen Traummantel passen sollte.

 
Sehr schöner Mantel, aber schwer zu kombinieren.  (Quelle:  http://www.angelicpretty.com/)